Schlagwort-Archive: Suppe

Die Liebe meines Lebens und warum ich sie so oft betrüge

Wenn es eines gibt, dass mir beinahe grenzenlose Freude machen kann, so ist das Essen. Gutes Essen! Vor allem wenn ich sehr hungrig bin und gut gelaunt. Denn wenn ich schlecht aufgelegt bin, hab ich generell selten Hunger.

k020

Ich esse gern in Gesellschaft, in letzter Zeit auch gern in Gesellschaft meines Kindles und Büchern von Brandon Sanderson. Und weil es draußen ghaaalt und grauselig ist, gibt es für mich nichts besseres als Suppe.

k019

Mein Vater sagt, mein Lieblingsessen als Kind war Nockerlsuppe. Als Kleinkind ging ich jeden Tag zu unserer Nachbarin, um zu Mittag Suppe zu essen, weil sie noch den Essensplan Suppe-Hauptspeise-Nachspeise verfolgte. Danach gabs dann zuhause Mittagessen.k049

Auch heute noch ist eine gute Rindsuppe, eine sehr scharfe Gulaschsuppe, eine Tomatencremesuppe mit Schlag oder eine meiner selbst zusammengebrauten asiatischen Nudelsuppen das liebste, was ich essen kann. Suppe ist anscheinend die Liebe meines Lebens.

k009

Aber wie kommt es dann, dass ich mir keine Suppe vorbereite, mit in die Arbeit nehme und esse, während ich The Way of Kings lese? Die Antwort darauf kommt aus Korea und heißt Nongshim Shin Ramyun.

51shbmtnubl

Sie sind scharf, sie sind heiß, sie schmecken bestialisch gut und ich muss in der Früh nicht überlegen, was ich mit in die Arbeit nehme. Zubereitung und gemütliche Verspeisung dauern genau 25 min, ideal für die Mittagspause. Danach ist mir warm und wohlig und mein Gesicht schaut aus wie eine mittlere Paradeiser. Und immer wieder denk ich mir, morgen nehm ich Suppe mit, aber dann ist das Verlangen nach Shin Ramyun doch zu groß…

Suppe, Suppe, Suppe

Nachdem ich zu Weihnachten viel probiert hab, hab ich natürlich meinen Suppenplan auch in der Arbeit in die Tat umgesetzt. Hier in der mir liebsten Szechuaner Version, mit Åschbeehaisla Bohnen.

Photo0285

Mein Tipp, keine Nudelsuppe am Schreibtisch essen, macht nur Dreck ^^.

Sonst hab ich auch mal eine Thaisuppe ausprobiert, einfach mit roter Currypaste, Kokosmilch, Limettensaft Koriander und Frühlingszwiebeln.

K061

Kochen für einen selbst

Ich weiß, dass es vielen so geht. Alleine ist man koch-faul. Für jemand kochen ist befriedigender und vor allem auch effizienter. Wenn ich es mache, sind es meist Sachen, die ich nur für mich koche, weil mein Verlobter sie nicht mag. Allen voran Suppen.

Ich liiiiiieeeeebe Suppen! Und zwar „richtige“ Suppen (sicher Ansichtssache): Rindsuppe, Hühnerbrühe, Nockalsuppn mit Eestipfi…

Um mich ein bisschen weiterzubilden in Küchensachen, lese ich gerade The Food Lab von J. Kenji Lopez-Alt eine Zusammenfassung seiner hervorragenden Online-Kolumne.

Weswegen als erster Streich selbstgemachte Zwiebelsuppe auf dem Programm stand, die mit Hilfe des Kochbuchs sehr viel einfach zu herstellen war wie die herkömmliche Methode:K057

Danach kam das alljährliche Weihnachtsprogramm in der Ramsau, wo ich vollgestopft wurde mit Leckereien von Schwein und Schaf.

Zurück zuhause musste die durch die Reise eingefangene Kälte ausgetrieben werden. Und was passt dazu besser als Szechuaner Gewürze und auch noch  in Form einer Suppe. Hühnersuppe mit Reisnudeln, Karotten, Szechuanpfeffer, Sesam, Sesamöl, Chiliöl und Stückerl, Fischsauce, Sojasauce und Essig.

K058

Hat attraktiver geschmeckt als es aussieht 😉

Und am Abend gabs dann Sous Vide Steak, gemacht nach dieser Anleitung.

steak sous vide

Beste Steak, dass ich jemals gemacht habe, die Methode kann ich sehr empfehlen! Ich habs allerdings in einen Topf mit Wasser gemacht, mit der Warmhaltefunktion der Kochplatte bin ich genau auf die Temperatur für medium-rare gekommen.