Schlagwort-Archive: Backen

Backe Backe

Wenn ich einen (fast) ganzen Tag Zeit hab, packe ich gerne. Samstag hab ich Mini-Baguettes und Ciabatta gemacht.

Dafür hab ich erstmal einen Vorteig gemacht. Ein Teig, der die gleiche Zusammensetzung hat, aber noch etwas rasten kann. Der Vorteil des Vorteigs ist zum einen die Menge, die überschaubar und im Kühlschrank handhabbar ist, zum anderen, dass der Germ im restlichen Teig dann noch frisch und motiviert ist, schnell aufzugehen. Aus dem Vorteig hab ich auch gleich Frühstücks-Pita gemacht (oben im Bild).

Für die Ciabatta hab ich dann noch getrocknete Tomaten und Röstzwiebel vorbereitet.

Mehl und Salz einwiegen, Germ ein Packerl auf ein Kilo, sollt mit dem Vorteig langen.

Das ist der bereits zerstückelte Vorteig.

So sieht dann alles zusammen aus.

Und das ganze mit Wasser (67%)

Der Teig wird nur so weit vermengt, dass alle Zutaten grad nass sind, danach wir er nur noch gezogen und gefaltet.

Für die Ciabatta hab ich die getrockneten Tomaten und Röstzwiebel mit etwas Wasser und ein wenig Mehl vermengt. Die Wassermenge sollte insgesamt dann in diesem Teig etwas höher sein. Anschließend werden die Gimmicks (^^) eingefaltet.

So sieht das Ganze ja noch sehr annehmbar aus. Dahinter rastet gerade der Baguette Teig unter einer Schüssel.

Während die Teige rasten, schleife ich die wichtigsten Messer der Küche. Angefangen mit meinem neuen chinesischem Beil, das ich von dem besten Ehemann zu Weihnachten bekommen habe (Danke :*).

Beim nächsten Falten zeigen sich die Röstzwiebel schon an der Oberfläche, wollt ich nicht, ist aber so :/.

Die Tomaten sind da etwas braver.

Und so sieht inzwischen den Baguette Teig aus.

Nach dem letzten Falten ist er schon sehr ansehlich und wird nach einer kurzen Pause weiterbearbeitet.

Zu (eher) quatratischen Teiglingen, die anschließend gefalten und gerollt werden.

Die Ciabatta werden ebenfalls gefalten.

Und sehen nach  dem Backen so aus.

Und die Baguettes so. Das Zusammengestauchte kommt daher, dass ich sie zulang gemacht hab und deshalb zusammenstauchen musste, damit sie auf den Backstein passen.

Und hier noch ich, wie ich Zwiebel für die Röstzwiebeln geschnitten habe :D.

 

Laaaaider hatte meine Kamera keinen Akku mehr, als ich die Baguettes geformt hab und die warten dann leider nicht :(.

Dafür hab ich das Rezept für Baguettes für euch (ist jetzt nicht viel dahinter :D)

100% Mehl mit hohem Ausmahlungsgrad (ich nehm dafür das Pizzamehl der Rössl-Mühle)
67% Wasser
2% Salz
1 Pk Trockengerm auf 1 kg Mehl

Bei meiner Menge waren das dann:
1 kg Mehl
670 g Wasser
20 g Salz
1 Pk Trockengerm

Außerdem kann es sein, dass ihr tausende Bilder in diesem Beitrag seht, nachdem ich abartige Probleme damit hatte, Bilder in den Beitrag einzufügen. Ich denke, ich muss in Zukunft wohl kleinere Formate wählen. Wenn das so ist, sagt mir bitte Bescheid.