Der Frühling ist da

und ich hab im Winter zwar einiges genäht, aber so gut wie von nix Bilder gemacht. Nachdem das Meiste zum Verschenken gemacht war, kann ich hier nur die Sachen vorstellen, die ich für mich behalten habe.

Eine der Sachen, die sich wunderbar zum Nähen eignet und wobei sich der Aufwand auch lohnt, ist Unterwäsche. Meine zwei Lieblings-BHs sind selbst genäht und gerade deshalb meine Lieblinge, weil sie eben gut angepasst sind.

Dieses Mal hab ich allerdings eher bequeme Wäsche gemacht, wobei ich ein wenig von meinen Jersey-Resten verarbeitet habe. So viel vorweg, Spitze in Jersey einsetzen ist ein Krampf!

Hier hab ich pinke Spitze und grauen Jersey kombiniert und die Spitze so zurecht geschnitten, dass ich sie als Bund verwenden konnte. Dieses Set ist nur für daheim gedacht, für alles andere ist es zu lose 😀

Der gleiche Schnitt nochmals, allerdings mit eingesetzter Spitze an den wichtigen Stellen 😉
Dieses Set ist durchaus für mehr als nur Bequemlichkeit gedacht und hier hab ich auch unter der Brust Gummi eingezogen und das ganze ein wenig straffer gearbeitet. Funktioniert erstaunlich gut, nur die Arbeit war, wie gesagt, ein Krampf. Weil ich auch unbedingt die Overlock verwenden wollte und die Spitze wie blöd Gummifussel verloren hat (warum auch immer). Nächstes Mal werd ich wohl wieder auf der Juki arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.