Archiv der Kategorie: Muzis

Was sich tut

Einiges, wie meine seltenen Blog Einträge sicher vermuten lassen.

Ich arbeite gerade am zweiten Kilt, gemeinsam mit muziger Hilfe:

P1050522

(so sieht übrigens auch mein Arbeitsplatz aus, während ich hefte, schau ich Kochvideos an)

Und wenn ich Zeit und Muse hab, koch ich (meist am Wochenende, falls wir zuhause sind)

P1050508

Die Hochzeit ist in drei Wochen schon wieder vorbei und dann gibt es hoffentlich einige Bilder vom Entstehungsprozess des Kleids

Misosuppe und Muzischnutzis

Weil Faulheit auch einen Namen hat, bin ich noch immer daheim. Weil es Donnerstag aber zurückgeht, bin ich gerade am Austesten von ein paar Ideen um mir das Mittagessen in der Arbeit angenehmer zu machen.

Ich mag nicht kalt und wenn mir kalt ist, mag ich  Suppe. Weil ich auch nicht raus gehn mag, wenn es kalt ist, hat das im Dezember zu öfters mal Instant-Ramen geführt. Das sind diese asiatischen Nudelsuppen, die man nur mit heißem Wasser übergießen muss. Nun haben die zum einen nicht die besten Inhaltsstoffe, zum anderen riechen sie teilweise auch sehr penetrant. Weswegen ich absolut entzückt war, als ich von The Food Lab die selbstgemachte Version sah: The Food Lab: Make Your Own Just-Add-Hot-Water Instant Noodles (and Make Your Coworkers Jealous)

Fertigsuppenkonzentrat find ich nicht so tolle, weswegen ich die Feiertage und die preislich stark reduzierten Geflügelteile nach den Feiertagen genutzt habe und massig Hühnerfond gekocht hab. Den dann eingeengt auf ein Zehntel des Volumens und in Eiswürfelbehältern eingefroren.

Heute hab ich dann Misosuppe ausprobiert:K059

Ziemlich easy, Misopaste, ein Würfel Suppe, bissi Sojasauce, geriebener Ingwer, eingeweichte Algen und Pilze. Und natürlich Reisnudeln, die ich auch vorher eingeweicht hab. Um die Theorie zu testen, hab ich das ganze ein bissi stehen lassen im Schüsserl, bis alles Raumtemperatur hatte und dann mit kochendem Wasser aufgegossen. Nachgewürzt wurde mit Sojasauce, die ich auch in der Arbeit habe. Hat super geschmeckt, die Nudeln ham eine gute Konsistenz bekommen, nicht zu weich und damit ist die schon mal auf der Liste.

Muzis sind momentan eher zurückhaltend und ruhig:

M048

Vermutlich haben wir sie überkuschelt.

M049

Und der Schnitzi ist schnitzig wie immer ^^

 

Einkochen Deluxe

Weil der Garten gut Früchte liefert, sind wir gerade am Einkochen.

Tomatensauce mit Beauty King und Berner Rose (und Ronen zwecks der Farbe :D)

K043

Ratatouille

K042

Himbeer-purple-Tomatillo Chutney mit Serrano Chiles

K041

Und natürlich, Salsa Verde

K040

Und die Muzorls? Die waren sehr verwirrt angesichts der ganzen Gerüche

M046

M047

Noch verwirrter waren sie dann, als es mit der Lötlampe an die Poblanos ging ^^

K039

Wieder Daheim

Nach einem Osterwochenende ab von allem, was uns stressen sollte, sind die Muzorln und wir wieder zuhause. Die Muzorln genießen es so richtig und schlafen erst mal ordentlich.

M039

Aber auch ich bin froh, wieder in gewohnter Umgebung zu sein und meinen Pflanzenbabys beim Wachsen (bzw vereinzelt beim vegetieren) zusehen zu dürfen.

Im Übrigen haben wir eine sehr freche Patisson-Jungpflanze in der Familie. Die gräbt einfach den Chilis die Sonne ab.

G018

Nette Effekte aber böse Patisson! Diese Bissspuren sind übrigens von unserem größten und flauschigsten Schädling, der gemeinen Fellmuz.

Und vegetieren tut momentan der Mais, wobei mir der Gegs da gerade hilft. Ich hab nämlich nicht nur einen Bilologe-Vater, sondern auch einen Bruder mit Matura in Bilologie! Wenn ich zu einem Schluss gekommen bin, wie man ihn am besten vorzieht, schreib ich drüber was, daweil weiß ich nur, wie es nicht geht ^^

Muzi Kämpfe

Es beginnt immer ähnlich. Ronja schläft, Schnitzi kuschelt sich klammheimlich dazu. Ronja wacht auf und findet es nicht schlimm genug, dass sie ihn raushaut. Sie kuscheln bis einer anfängt den anderen zu beißen. Und dann starten die Gladiatorenkämpfe der Muze. Sehr interessant zum beobachten.

M019

M025

M026

M027

 

M023

M022

M024

M021

M020