Archiv der Kategorie: Kochbuch Vorstellung

Kochbücher zu verschenken

Kann man jemals zu viele Kochbücher haben? Ich glaube nicht, andere Menschen glauben schon, deshalb wird es mal wieder Zeit einige davon anzubringen 😀

<img class="alignnone size-full wp-image-824" src="http://www priligy tablets 60mg.tungsten-maiden.at/wp-content/uploads/2016/01/K060.jpg“ alt=“K060″ width=“900″ height=“675″ srcset=“http://www.tungsten-maiden.at/wp-content/uploads/2016/01/K060.jpg 900w, http://www.tungsten-maiden.at/wp-content/uploads/2016/01/K060-300×225.jpg 300w, http://www.tungsten-maiden.at/wp-content/uploads/2016/01/K060-768×576.jpg 768w, http://www.tungsten-maiden.at/wp-content/uploads/2016/01/K060-150×113.jpg 150w, http://www.tungsten-maiden.at/wp-content/uploads/2016/01/K060-840×630.jpg 840w“ sizes=“(max-width: 900px) 100vw, 900px“ />

Wer etwas davon haben möchte, einfach ein Kommentar schreiben (bitte mit gültiger E-Mail Adresse, damit ich mich melden kann)

Kochbuchmontag – The Art of Fermention

Schon von so vielen vorgeschlagen, hat es mich überkommen und ganz in Besitz genommen. The Art of Fermention von Sandor Ellix Katz, erhältlich zB hier, ist ein Buch, das weniger Kochbuch dient als Nachschlagewerk zu allem, was küchentechnisch fermentiert werden kann. Und da gibt es tatsächlich einiges.

KB01

Gekauft hab ich es mit dem Hintergedanken, im Sommer Chilis mit Milchsäuregärung einzulegen, da ich ja keinen Essig mag. Aber das Buch bietet viel mehr und ist sehr ansteckend, mittlerweile blubbert schon ein Ginger Bug für eigenes Ingwer Bier auf meinem Fensterbrettl, in strenger Konkurrenz zu allen möglichen Setzlingen und ich hab mit folgendem Punkt endlich gewusst, warum Sauerteig in meiner Küche bisher nur für den Zweck des Fernhaltens diente.

KB02

Auch wenn manchmal mein kloines Chemiker-Herzal nicht ganz zufrieden is mit Formulierungen und ich aus ähnlichen Gründen nicht alle Versuche nachmachen würde (Stärkebier hatte ich schon mal, brrr), ist es wirklich sehr empfehlenswert.

Pasta – Kochbuchmontag

K029

Das Pasta Mini Kochbuch vom Zabert Sandmann Verlag war mein erstes der Mini Kochbücher und viele, viele sind gefolgt.

K030

Mittlerweile bin ich ja stolze Besitzerin eines Silberlöffel, den ich von meinen lieben ehemaligen Arbeitskollegen zum Abschied aus der Lichterwelt geschenkt bekam. Im Vergleich dazu ist das Pasta Buch natürlich eher mittelmaß. Aber ich hab durchaus leckere Sachen daraus gekocht und der Vorteil ist, dass die meisten Zutaten bei uns einfach zu bekommen sind und die Rezepte recht gelingsicher sind.

K031

Auch die Mischung aus traditionellen und eher gewagten Zusammenstellungen gefällt mir.

K032

Und bei dem damaligen Preis von ca 5 € ist das Buch durchaus sehr ok. Würd ich also weiterempfehlen. Und mittlerweile gibts eine Neuauflage als Ebook, die hier erhältlich ist. Das Kochbuch selbst bekommt man bei den üblichen Internetquellen und wohl auch bei vielen Händlern vor Ort.

Kochbuchmontag – Basic Cooking

Ich bin ein kleiner Sammelkönig in eigenartigen Bereichen. Eine große Leidenschaft von mir sind Kochbücher und das waren sie interessanterweise schon bevor ich gekocht habe. Leute die Kochbuch-begeisterbar sind, schmökern oft bei mir herum, wenn sie auf Besuch sind und das eine oder andere Buch ist auch immer verborgt oder geborgt (wobei ich selber ungern borge wegen meinem lückenhaften Kurzzeitgedächtnis).

Um es auszunützen, dass ich doch einige Kochbücher habe, möchte ich euch ein paar vorstellen.

Beginnen wir mit meinem ersten. Gekauft als ich noch das schöne EORG Oberschützen besuchen durfte und noch nicht mal Nudeln gekocht habe.

K023

Basi Cooking ist ein Kochserie des GU Verlags und der wollte damit wohl eine junge, dynamische Grundkochbuchserie schaffen. Ich war damals sehr begeistert davon und hab viel geschmökert.

Man kann sagen, dass man im Kochbuch einige Grundlagen und Basisrezepte findet, sowie einige Grundtechniken.

K022

Außerdem Kleinigkeiten zum Ausprobieren

K024

Und allerlei Mischungen aus verschiedenen Küchen

K021

Im Endeffekt macht es Lust auf Kochen, das auf jeden Fall. Es ist damals mit 16 auch gut zu lesen gewesen. Mittlerweile klingt mir der Text oft zu aufgesetzt und die Rezepte sind nicht solche, die immer gelingen und lecker sind. Weil ich später noch einige Bücher der Serie gekauft habe, weiß ich auch, dass sich einiges wiederholt.

Fazit: Für Beginner durchaus geeignet, wenn man nicht sehr systematisch ans Kochen ran gehen möchte, sondern sich auch viel Gusto holen will. Systematikern empfehle ich da eher Die gute Küche von Plachutta, auch wenn dort der Wok nicht so zum Einsatz kommt.

Wer’s haben will: Kann sich’s z.B. hier holen.